Stressabbau


Eine typische körperlich nachweisbare Folge erlittener Traumata ist ein dauerhaft erhöhter Stresslevel des oder der Betroffenen. Der Körper schaltet in dauerhafte Alarmbereitschaft.

Neben dem Einsatz bestimmter Skills, wie bereits oben erwähnt, um den hohen Erregungszustand zu beenden, können bestimmte imaginative Verfahren und Stabilisierungsübungen zum Einsatz kommen. Diese bewirken, dass der oder die Betroffene sich imaginativ in Sicherheit begibt, sich selbst versorgen lernt und so nach und nach dauerhaft Methoden erlernt, die den Stresspegel helfen zu regulieren.