Unsere Bewohner


Unser Angebot richtet sich an Jugendliche und Jungerwachsene im Alter zwischen 15 und 21 Jahren, die nach dem Paragraphen 35 a SGB VIII eingestuft sind, somit von einer seelischen Behinderung betroffen oder bedroht sind.

Häufig gibt es in der Vorgeschichte psychiatrische Klinikaufenthalte und verschiedenste, teils massive Alltagsprobleme, wie z. B. Schulangst, soziale Phobien, nicht regulierbare Impulsdurchbrüche oder auch massive Probleme im zwischenmenschlichen Bereich. Oft wissen weder die Betroffenen selbst, was zu diesen Problemen führt und wie sie sie angehen können, noch weiß das Umfeld der Betroffenen adäquat damit umzugehen.

Oft haben die Betroffenen auch mit Symptomatiken verschiedenster Art zu tun, wie Zwängen, Süchten, Problemen im Essverhalten, Schizophrenien, selbstschädigenden Tendenzen  oder Depressionen. Häufig kommt es auch zu Mischformen dieser Symptome.

Die Betroffenen und das sie umgebende Umfeld fühlen sich der Situation oft ohnmächtig gegenüber. Mit unserem Angebot versuchen wir diesen Jugendlichen und Jungerwachsenen einen Rahmen zu bieten, der sie mit all ihren Problemen annimmt und hält.

Wir nehmen keine Jugendlichen auf, die in der Vergangenheit sexuell übergriffig waren oder die ein hohes Gewaltpotential besitzen.